Englisch Version Deutsche Version

 

Circle

Der Initiator und seine starken Partner

Der Macher und Visionär – André Goerner

André Goerner Sechs Jahre hat André Goerner an der Idee für Gentlemen’s Circle gefeilt und gearbeitet, bevor er sie nun endlich mit starken Partnern in die Tat umsetzen konnte. Mit Gentlemen’s Circle hat sich André Goerner einen weiteren Lebenstraum erfüllt, denn sein renommierter Salon „Goerner Company“ am Berliner Hausvogteiplatz ist bereits seit vielen Jahren in aller Munde.

Er entschied sich schon früh für eine Karriere im Friseurhandwerk, da er „mit Mode und Menschen zu tun haben und Ergebnisse sehen wollte.“

Nach seiner Ausbildung ging André Goerner zu Gerhard Meir nach München. Dieser betraute ihn Ende 1999 mit der Geschäftsleitung seiner Stores im Hotel Adlon Kempinski Berlin und in Heiligendamm. 2004 eröffnete er seinen eigenen Salon „Goerner & Company“, der viel mehr eine Stil-Institution als ein Friseursalon ist.

www.goernercompany.com

Die Räumlichkeiten – gestaltet von Johann Alexander Stütz

Johann Alexander StützBei aller Funktionalität ist der neue Gentlemen’s Circle Concept Store vor allem eines: bestechend schön. Mit Johann Alexander Stütz zeichnet dafür ein Interior Designer verantwortlich, der sich schon seit langem dank seiner Mitwirkung an Projekten wie The Corner Berlin oder dem Grandhotel Heiligendamm einen Namen gemacht hat.

„Wir haben am Gendarmenmarkt einen zeitlosen Ort der Muße, der Schönheit und des Genusses für Männer geschaffen. Es ist eine Verneigung vor der Gestaltung traditioneller Herrengeschäfte in den Metropolen dieser Welt, wie Knize in Wien oder den Herrenclubs in London, ohne diese im Detail zu kopieren. Wichtig war uns, deren elegante, lässige und maskuline Atmosphäre in unsere Zeit zu transportieren und die verschiedenen Bereiche optisch nicht voneinander zu trennen.

Zum Einsatz kamen vor allem Materialien, die die Chance und Zeit haben, würdevoll zu altern, wie schokobraune gebürstete Eiche als Tresenplatte, Riffelglas, Spiegel, Chrom und handbrüniertes Messing für Regale und Raumteiler, Rosshaarwandbelag ,Wildleder und geöltes Eichenparkett. Korrespondierend dazu wurde ein seladon-weißes italienisches Marmormosaik für den Barbierbereich als „Teppich“ entworfen und unter dem spektakulären Leuchttresen verlegt. Dieser, mit ebenfalls leuchtendem Waschbecken und einer amerikanischen „Waterworks“-Armatur ist Herzstück des Geschäftes und steht zentral unter der kreuzförmigen Leuchtdecke. Das Farbkonzept basiert auf dem Farbklang aus smaragdgrün, preussisch blau, oliv und deren Nuancen.

Fast alle Möbel und Einrichtungsgegenstände wurden eigens für das Geschäft gestaltet. Zwei 70s Vintagesessel und -beistelltische sowie ein Gemälde von Norbert Bisky vervollständigen die Einrichtung.“ (Johann Alexander Stütz)

www.johannalexanderstuetz.com

Gentlemen’s Corner – Gaumenfreuden kreiert von Kolja Kleeberg, Restaurant Vau

Kolja KleebergDer Sternekoch und Entertainer Kolja Kleeberg ist seit fast zwei Jahrzehnten aus der kulinarischen Szene der Hauptstadt und zahlreichen TV-Kochshows nicht mehr wegzudenken. Sein Restaurant VAU erfreut sich unter Gourmets größter Beliebtheit, denn Kolja Kleeberg ist ein begnadeter Koch, Gastgeber mit Leib und Seele und unterhält sein Publikum darüber hinaus mit seinem gesanglichen und schauspielerischen Talent.

Für Gentlemen’s Circle entwickelte er neben dem Barkonzept eine einzigartige Gebäckkreation, die „Gentlemen’s Corner“. Grundlage der mundgerechten Ecken ist ein raffiniert gewürzter und gebackener Sauerteig, danach werden sie in Zucker gewendet und warm serviert. Gemeinsam mit dem besten Gin Rickey – dem Signature Drink von Gentlemen’s Circle der Stadt machen Sie den Besuch im neuen Concept Store vollkommen.

www.kolja-kleeberg.de

Die Herrenkonfektion – gemacht von Christoph Tophinke, Inhaber des Chelsea Farmers Club

Christoph TophinkeWer die Philosophie von Christoph Tophinke und damit des Chelsea Farmers Club kennt, der weiß, warum Tophinke das Projekt Gentlemen’s Circle nach Kräften unterstützt. Denn bei beiden Konzepten geht es nicht um Trends, sondern um Stil, nicht um Modeerscheinungen, sondern um zeitlose Traditionen.

Der frühere TV-Producer Tophinke eröffnete 2005 den Chelsea Farmers Club – ein Geschäft für britische Gesellschaftskleidung. „Unser Erfolg liegt an der völligen Verweigerung gegenüber den Trends und Regeln im klassischen Textilhandel. Das war aber keine Absicht, wir hatten einfach nicht die blasseste Ahnung“ (Christoph Tophinke).

In der angenehmen Atmosphäre des CFC wird schnell klar, dass es deutlich wichtigere Dinge gibt, als einen neuen Anzug. Gin Tonic steht jederzeit zur Selbstbedienung bereit. Das Sortiment besteht aus Cordhosen in Feuerwehrrot und Sonnengelb, Smokings, Covert-Coats, Morning-Coats, Fracks, klassischen Anzügen, Chelsea Boots und Gummistiefeln, Krawatten (gerne gestrickt), Manschettenknöpfen und Flachmännern. „Die von uns produzierten Sachen haben keinerlei modischen Anspruch. Die sollen einfach nur funktionieren und den Kopf für wichtigeres freihalten. Das Leben ist schon kompliziert genug.“ (Christoph Tophinke).

Christoph Tophinke, gelernter Herrenschneider, ist definitiv kein Designer – eher ein „Anziehsachenmacher“. Er verlässt sich auf klassische Grundformen, entwickelt aber Details bis zum Exzess weiter. Alle Produkte lässt er in England oder Deutschland aus traditionellen Stoffen anfertigen. „Unsere Smokings sind selbstverständlich aus 100% Schurwolle, haben aber eine Teflonbeschichtung, damit man sich auf Gartenpartys angst- und fleckenfrei auf dem Rasen wälzen kann“, erklärt Tophinke. Ihn langweilen nicht nur Trends, sondern auch dogmatische Kleiderregeln. Seine Philosophie: „Mir ist egal wie und wo Einer aufgewachsen ist, Hauptsache er hat kein Interesse an Mode oder Flip Flops. Alles weitere wird sich finden“. Ihm geht es beim Chelsea Farmer’s Club nicht um den Knigge, sondern dass die Kunden ihren eigenen Stil ausloten.

Für Gentlemen’s Circle traf Tophinke eine gelungene Auswahl an Klassikern, die vom Manschettenknopf über den hochwertigen Anzug bis hin zum Weekender alles umfasst, was ein Gentleman benötigt.

www.chelseafarmersclub.de

Die SHIRTPOLO Essentials – entwickelt von Goetz Saeuberlich, Gründer von DEPAVORY

Goetz SaeuberlichDie Gestaltung und der Genuss schöner Dinge, die moderne Interpretation traditioneller Werte und die Wertschätzung des Besonderen verbinden das Konzept von Gentlemen’s Circle mit der Marke DEPAVORY. Das Anliegen von DEPAVORY-Gründer Goetz Saeuberlich ist es, das gehobene Gefühl und die Haltung des „gut angezogenen“ Herren in die Welt der klassischen Sportswear zu tragen und mit den zeitlosen Stilwelten der 60er Jahre zu verbinden.

Mit der 2013 gegründeten Marke DEPAVORY hat sich Goetz Saeuberlich auf die Entwicklung exklusiver Sportswear spezialisiert, die den sportlichen Charakter des Polos mit der formalen Eleganz des Hemdes zu einem neuen und einzigartigen Produkt verbindet: Dem SHIRTPOLO.

Besonderes Kennzeichen ist der sich in Form und Haptik am klassischen Hemd orientierende Kragen. Ausgewählte Farbkombinationen, Liebe zum Detail und höchste Qualität spielen eine zentrale Rolle. Diesem hohen Anspruch folgend, wird jedes Shirtpolo in einer alteingesessenen italienischen Manufaktur in der Nähe von Bergamo genäht und mit einer persönlichen Widmung der Schneiderin versehen, die das Produkt handgefertigt hat.

Für den Gentlemans Circle hat Goetz Saeuberlich exklusiv eine wechselnde Auswahl der schönsten Shirtpolo Essentials zusammengestellt – die komplette Kollektion ist auf der Website von DEPAVORY zu finden.

www.DEPAVORY.com

Maßhemden – handgefertigt von Polsino

Polsino, italienisch für Manschette, steht für besondere Maßkonfektion aus Italien. Seit 1956 schneidern und nähen wir in unserem Familienbetrieb in Rom – San Giovanni Maßhemden und Konfektionshemden. Aus den Reststoffen naehen wir Boxershorts. Im Dezember 2015 entschloss sich Roberto, unsere Produkte auch den Herren in Berlin zugänglich zu machen. Alle Maßhemden werden mit der Vorgabe produziert unter Verwendung bester italienischer Qualitätsstoffe und mit perfekter Verarbeitung ein optimales Verhältnis von Preis und Leistung zu erzielen, denn in Italien gehören perfekt sitzende Hemden zum alltäglichen Kleidungstück eines jeden Mannes. Maßhemden sind ein Lebensgefühl von Eleganz und Sicherheit – Inbegriff der Dolce Vita und Leitbild des Gentlemen Circle.

www.polsino.de



Die Düfte – präsentiert von DERGEPFLEGTEMANN.DE

Matthias MußlerDie Schönheit und Pflege der Männer steht im Mittelpunkt von Gentlemen’s Circle, genauso wie beim deutschen Marktführer für Herrenpflege, dem Onlineshop DERGEPFLEGTEMANN.de. Dahinter steht das Stuttgarter Familienunternehmen Mußler, das in dritter Generation von Susanne und Mattias Mußler geleitet wird und sich in seinen 5 Stuttgarter Filialen seit vielen Jahren auf die kosmetische Beratung und Pflege von Männern eingestellt hat.

Seit Jahren steigen die durchschnittlichen Ausgaben deutscher Männer für Körperpflegeprodukte ebenso wie der Zeitbedarf von Männern vor dem Spiegel. Ein anhaltender Trend, von dem die gesamte Kosmetikbranche profitiert und der im Fachjargon Grooming genannt wird. Eine typische Grooming-Plattform ist auch der Internetshop www.DerGepflegteMann.de, der sich in wenigen Jahren zum deutschen Marktführer für Herrenpflege im Internet avancierte und bereits mehrfach mit Grooming- und Usability-Awards ausgezeichnet wurde. DERGEPFLEGTEMANN.DE lässt mit seinem hochwertigen Sortiment und seinen komfortablen Auswahl- und Bestellfunktionen die Herzen pflegebewusster Männer höher schlagen. Neben den exklusiven Düften findet sich hier Augencreme, Rasurzubehör, Hautpflegemittel oder Bartpflege eben alles, was der gepflegte Mann begehrt.

Für Gentlemen’s Circle hat Matthias Mußler eine anspruchsvolle Selektion klassischer Herrendüfte wie Aqua die Parma, Paco Rabanne oder Eight & Bob zusammen gestellt, die Herren- und Damennasen erfreuen.

www.dergepflegtemann.de

Kubanische Zigarren – die Selección von Christian Krendl, Zigarren Herzog am Hafen

Christian KrendlMit der Eröffnung von Zigarren Herzog am Hafen setzte Dr. Maximilian Herzog, der Grand Seigneur der Berliner Zigarrenszene, seine Idee eines exklusiven Geschäftes für die kubanische Zigarre in die Tat um. Seit 2008 ist man am Berliner Osthafen spezialisiert auf reifegelagerte Zigarren, sortiert nach Jahrgang und Deckblattfarbe. Dies ermöglicht dem versierten Genießer, Habanos nach Produktionsdatum und Farbspiegel zu kaufen.
Da insbesondere die kubanische Zigarre im Laufe des Reifeprozesses immer interessanter wird – bestimmte Aromen setzen sich nämlich erst nach gewissen Reifezeiten durch – steht mit einem rund 60 qm großen Humidor ausreichende Fläche zur Verfügung, um die notwendigen Kapazitäten an reifegelagerten Zigarren vorzuhalten. Abgerundet wird das Angebot sowohl bei Herzog am Hafen als auch im Stammhaus am Ludwigkirchplatz durch exklusive Accessoires, Spirituosen und Zigarren-Literatur.

Für Gentlemen’s Circle haben die Experten eine Auswahl von kubanischen Klassikern getroffen, gespickt mit Raritäten. Dabei wurde das Hauptaugenmerk auf die Qualität der Produktionscharge und die Reifung der Zigarren gelegt. Mit dabei ist die Punch Sir. JOHN (Edición Regionales 2012), eine Zigarre, die eigens für den Deutschen Markt produziert wurde und nur hier zu bekommen ist. Diese Zigarre aus dem Jahrgang 2012 war limitiert auf 2000 Kisten.
Außerdem fanden die H. Upman Half Corona, die Cohibo Robusto, die Cohiba Siglo II, die Hoyo de Monterrey Le Hoyo Du Prince und die Montecristo Petit No. 2 den Weg an den Gendarmenmarkt.

www.herzog-am-hafen.de
www.zigarren-herzog.comq

Die Uhren – ausgewählt von Juwelier Lutz Reuer

Lutz ReuerEs ist unbestritten, dass es für stillvolle Herren kein wichtigeres Accessoire gibt, als die Armbanduhr und nicht selten ist die Entscheidung für ein bestimmtes Modell das Ergebnis einer nahezu philosophischen Herangehensweise.

Deshalb ist es selbstverständlich, dass sich auch Gentlemen’s Circle diesem Thema widmet und sich mit Juwelier Lutz Reuer ein erfahrener Partner im Circle befindet.

„Klasse statt Masse“ ist Reuers Philosophie, die er in seinem kleinen, eleganten Geschäft in Berlin-Grunewald ebenso konsequent verfolgt wie bei der sorgfältigen Auswahl von Schweizer Uhren für Gentlemen’s Circle.

www.reuer.com

Der Private Concierge-Service – bereitgestellt von Raffaele Sorrentino

Raffaele Sorrentino Natürlich steht das gepflegte und stilvolle Aussehen der Kunden im Mittelpunkt der Philosophie von Gentlemen’s Circle. Aber Gentlemen’s Circle ist noch weit mehr, denn auf die Kunden wartet ein Rundum-Sorglos-Paket, zu dem auch die Erledigung großer und kleiner Aufgaben des Alltags gehören. Dafür konnte mit Raffaele Sorrentino ein Partner gewonnen werden, der wohl weltweit seinesgleichen sucht. Mehrfach ausgezeichnet als bester Concierge der Welt blickt Raffaele Sorrentino auf eine beispiellose Karriere in der Luxushotellerie zurück, mit der der Aufbau seines einzigartigen Netzwerkes einherging. Vor einigen Jahren gründete Sorrentino die Firma RAS – Service at any Time und stellt seine Erfahrung, sein Wissen und seine Kontakte nunmehr als selbständiger Unternehmer zur Verfügung.

Für die kleinen Wünsche und großen Träume, für jeden Tag und für unvergessliche Momente – wie alltäglich oder außergewöhnlich ein Wunsch auch sein mag, RAS macht das Unmögliche möglich. Ganz gleich, ob es sich um eine einfache Restaurantreservierung handelt, die Organisation von Theater-, Konzert- oder Fußballkarten auch für ausverkaufte Veranstaltungen, Transfers, Reiseorganisation, Caterings und Events oder andere Dinge handelt – das RAS-Team verfügt über hervorragende nationale und internationale Kontakte in allen Lifestyle-Bereichen und ist es gewohnt, die anspruchsvollen Kunden kompetent, absolut zuverlässig und mit allerhöchster Diskretion zu bedienen. Auch die Kunden von Gentlemen’s Circle.

www.ras-service.de

Maßhemden – bereitgestellt von Shirt By Hand

Raffaele Sorrentino Die beiden Freunde Robbert Vlaanderen und Oliver Jost stehen für die Shirt By Hand Philosophie und nehmen Maß , das heißt: Maßhemd zu einem Festpreis von 69,00€ inklusive eigenem Design und persönlicher Vermaßung. Außerdem lässt sich je nach Anlass ein neues Hemd problemlos online zusammenstellen und designen, sobald die eigenen Maße im System hinterlegt sind.

Ihre Shops findet man mittlerweile schon in Städten wie Hamburg und Frankfurt. Aber auch in Berlin und Düsseldorf gewinnt das Unternehmen zunehmend an Aufmerksamkeit, so dass Shop-in-Shop Systeme, wie hier im Gentlemen´s Circle, entstehen. Die einmalige Atmosphäre im Gentlemen´s Circle bietet natürlich auch die beste Gelegenheit, um sich mal in Ruhe beraten und inspirieren zu lassen. Und wer weiß, vielleicht möchten dann auch Sie, bei Ihrem nächsten Maßhemd den einzigartigen „Gentlemen’s Circle Button GCB “ ausprobieren! Es lohnt sich !

www.shirtbyhand.de

Das Corporate Design – entworfen von Prof. Erik Spiekermann

Erik SpiekermannEin außergewöhnliches und allumfassendes Konzept verdient einen perfekten und einprägsamen Auftritt. Für das Corporate Design von Gentlemen’s Circle zeichnet mit Prof. Erik Spiekermann einer der ganz großen Namen dieser Branche verantwortlich.

Prof. Erik Spiekermann ist Kunsthistoriker, Schriftentwerfer, Informationsdesigner und Fachautor. Er gilt als einer der bekanntesten Grafik-Designer der Welt und die von ihm gegründeten Firmen haben einen beispiellosen Einfluss auf das zeitgenössische Grafik-Design rund um den Globus. Spiekermann entwickelte unter anderem die Schriften Berthold LoType & Berliner Grotesk, FF Meta, FF Info, FF Unit, ITC Officina etc sowie viele Exklusivschriften für Unternehmen und Marken weltweit. Spiekermann war unter anderem verantwortlich für das neue Leitsystem der BVG Berlin 1991, das Erscheinungsbild der Stadt Berlin 1993, das Leitsystem des Flughafens Düsseldorf 1996, das Corporate Design für Audi und VW 1997, das Corporate Design für Heidelberger Druckmaschinen 1998, das Corporate Design von Bosch 2003 und das Corporate Design der Deutschen Bahn 2005.

Er ist Gründer der Firmen MetaDesign (1979), FontShop (1988) und Edenspiekermann (2002) und erhielt neben zahlreichen internationalen Auszeichnungen auch den Designpreis der Bundesrepublik Deutschland (2011) für sein Lebenswerk sowie eine Auszeichnung des Art Directors Club Deutschland für sein Lebenswerk (2013).

Spiekermann ist emeritierter Professor der UdK Berlin, Honorarprofessor der Hochschule für Kunst und Musik Bremen und Honorardoktor des Art Center Pasadena sowie Inhaber der Galerie und Werkstatt P98a in Berlin.

www.edenspiekermann.com

Die Website und das digitale Marketing – made by Klaus Breyer

Klaus BreyerKaum etwas ist heutzutage für den Erfolg eines neuen Unternehmens wichtiger als eine aussagekräftige und ansprechende Website und das digitale Marketing. Denn ohne die Präsenz im Internet und in den sozialen Netzwerken wird sich keine noch so gute Idee und kein noch so ausgefeiltes Konzept auf dem Markt behaupten können.

Bei Klaus Breyer ist Gentlemen’s Circle in den besten Händen, wie ein Blick auf die eindrucksvolle Referenzliste beweist.

Klaus Breyer hat 2010 die Social Media Agentur buddybrand mitgegründet. Dort war er bis Sommer 2015 als technischer Geschäftsführer verantwortlich für Technologien und Innovation. buddybrand begleitet internationale Markenunternehmen wie ŠKODA International, airberlin, Heineken oder Storck (merci, Toffifee, Super Dickmanns) durch die digitale Transformation, entwickelt Kampagnen und ist für Content- und Commmunity­-Management zuständig. Während seiner Zeit bei buddybrand hat Breyer über 500 Apps verantwortet.

Seit 2016 ist er Mitgründer und CTO von BuzzBird, der #1 Platfform für automatisiertes Influencer Marketing.



Immer auf der Suche nach Trends und technischen Herausforderung liegt der Fokus aktuell auf der Entwicklung neuer Geschäftsmodelle und Engagements als Business Angel. Kann auch als Freelance CTO und Berater gebucht werden.

www.klaus-breyer.de